Plan:et C Alpha, Beta und Gamma finden auf dem Kulturkosmos Gelände in Lärz Mecklenburg Vorpommern statt. Das liegt ganz grob zwischen Hamburg und Berlin an der Müritz Seenplatte.

Wir öffnen unsere Tore zum Campingbereich an jedem Veranstaltungswochenende ab Freitag 6Uhr. Bitte kommt nicht vorher, da wir dann noch mitten in den Vorbereitungen stecken und euch aufgrund unseres Test- und Hygienekonzepts noch keinen Zugang zu Campingflächen ermöglichen können.

planet_2-1

 Anreise 

mit der Bahn

Aus Berlin und Brandenburg ist das Brandenburg-Ticket die beste Wahl: 5 Personen fahren ab 9.00 Uhr morgens in allen RE und IR Zügen der Bahn und auch in U- und S-Bahnen in Berlin, für zusammen EUR 33,- (am Automaten). Am Wochenende ist es auch vor 9.00 Uhr gültig. Das Brandenburg-Ticket gilt bis Neustrelitz, obwohl das schon in Mecklenburg-Vorpommern liegt.

Auch aus Hamburg könnt ihr mit der Bahn fahren, die Fahrt kann mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Ticket und dem Schleswig-Holstein-Ticket angetreten werden. Wer aus anderen Ecken Deutschlands gemeinsam mit der Bahn anreist, für den dürfte auch das Quer-durchs-Land-Ticket der DB interessant sein.

In Neustrelitz angekommen geht es weiter mit den Shuttlebussen (EUR 4):

Freitag: Zeiten tba

Die Shuttlebusse warten auf die Züge aus Berlin und Hamburg die zur vollen Stunde ankommen.

Taxis aus Neustrelitz kosten EUR 40,- bis EUR 50,-, je nach Verhandlungsgeschick.

Die Abfahrtszeiten für die Rückfahrten nach Neustrelitz werden vor Ort am Infopunkt ausgehängt.

 Hinweise von A—Z 

Barrierefreies Camping

Es wird wie immer die Möglichkeit geben barrierefrei zu campen und die sanitären Einrichtungen zu benutzen. Bitte meldet euch im Vorfeld unter barrierefrei(at)fusion-festival.de

Barrierefreier Zugang

Das Festival findet ebenerdig statt und die Spielorte sind mit einem befestigten Weg verbunden. Am Eingang zum Backstage (gegenüber DuB Station) steht eine befahrbares Dixi-Klo. Die Toilettenanlage zwischen Tubebox und Luftschloss hat auch eine befahrbare Kabine. Wer das B im Schwerbehindertenausweis stehen hat, zahlt für die Begleitperson keinen Eintritt.

Camping

Die Campingflächen sind an jedem Veranstaltungswochenende ab Freitags um 10:00 Uhr geöffnet und schliessen Montag Abend nach jeder Plan:et C Veranstaltung. Der Campingbereich befindet sich auf der »Insel« rund um den See. Die Campingflächen müssen bis Montag Abend nach der Veranstaltung geräumt werden. All diejenigen unter euch, die Unterkünfte in der Umgebung dem Campen vorziehen, empfehlen wir die örtlichen Tourismusinformationen, die bei der Suche nach Unterkünften behilflich sein können: Röbel | Mirow | Rechlin

Drohnen

Drohnen und sonstiges fliegendes Kameragedöns sind auf dem Plan:et C unerwünscht. Bitte lasst sie zu hause. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass viele Fusionist:innen soetwas nicht tollerieren. Dann ist das teure fliegende Spielzeug auch schneller wieder runter vom Himmel, als vermutet.

Duschen

Kalte Duschen mit musikalischer Untermalung gibt es am Showertower neben dem Theater.
Warme Duschen und Toiletten gibt es am Waschsalon hinter dem Luftschloss und vor dem Workshophangar.

Einlass

Wir öffnen die Türen zum Festivalgelände an jedem Veranstaltungswochenende am Freitag, um 6:00 Uhr. Das Programm startet ab 14Uhr locker leicht und Abends mit den ersten kleineren musikalischen Beiträgen. Am Samstag um 6Uhr morgens eröffnet die Turmbühne. Das Programm findet ihr zeitnah hier auf unserer Webseite.

Wir bitten euch daher eindringlich, nicht vor Freitag anzureisen, denn das würde sowohl für uns als auch für euch zu nervigem Chaos führen und den geordneten Einlass am Freitag für alle verzögern. Es wird am Donnerstag weder Einlass noch Park- und Campmöglichkeiten ausserhalb des Festivalgeländes geben. Die ersten Shuttlebusse aus Neustrelitz fahren Freitag ab 8:00Uhr.

Wer schon vor Freitag anreist, muss weiterfahren und sich einen Campingplatz in der Umgebung suchen, zum Beispiel bei der Kanustation in Mirow. Dort könnt Ihr auch während oder nach dem Festival direkt am See entspannt campen.

Die Anreise und der Check-in sind durchgehend von Freitag 6 Uhr morgens bis Sonntag 12 Uhr möglich. Danach ist aus organisatorischen Gründen kein Check-in mehr möglich.

Feierpause

Auch in diesem Jahr werden wir am Sonntag eine Feierpause von 12-14Uhr einlegen. Das bietet die Gelegenheit, dass die Dancefloors entmüllt werden können, sich alle mal etwas runter chillen und auf den kleinen Bühnen die dezenten Dinge Gehör finden.

Feuerwerk u.ä.

Auch wenn Feuerwerk im Allgemeinen ein Ausdruck von Freude bedeutet und auch wenn wir uns freuen, wenn ihr euch freut: Feuerwerk ist tabu auf dem Festival!

Das andauernde und massive Feuerwerk in den vergangenen Jahren hat viele schwer genervt. Durch Blödheit und unsachgemässen Umgang kam es auch zu einigen unschönen Unfällen und einige Male ist es dabei gerade noch mal glimpflich ausgegangen. Deshalb: Wer Böller und Raketen verkauft, fliegt sofort raus! Und wer beim Abfeuern erwischt wird, kriegt Ärger und muss das Feuerwehrauto waschen! Himmelslaternen sind bei Waldbrandgefahr fliegende Brandsätze und somit ebenfalls absolut tabu auf den Veranstaltungen.

Bitte macht auch kein Lagerfeuer. Grillen mit Kohlegrill geht in Ordnung.

Fotos

Natürlich könnt ihr eure Erlebnisse für den privaten Gebrauch fotografisch festhalten, allerdings finden wir es unschön, wenn jede:r mit ner Kamera rumläuft und meint, das Erlebte auf seinem Mikrochip mit nach Hause tragen zu können. Wir können auch gut verzichten auf Tausende von schlechten Photos und langweiligen Filmchen, die kurz nach dem Festival auf Flickr und YouTube erscheinen und die wirklich keine:r sehen will.

Wir bitten euch an dieser Stelle eindringlich mit euren Fotos und Filmchen verantwortungsbewusst umzugehen, so dass das Recht am eigenen Bild gewahrt wird.

Keep the good memories in your heart — not on a chip!

Geldautomat

Einen Geldautomaten findet Ihr in der Nähe der Schranke/Einlass bei der Fussgängerbrücke. Die Gebühren betragen EUR 3,95 für jeden Vorgang.

Gesundheit

Plan:et C lebt durch eure Fantasie und Kreativität sowie durch unsere gemeinsame Verantwortung für Mensch und Natur. Verantwortung heisst auch, dass ihr selber dafür sorgen, dass ihr die wichtigsten Zutaten für eine ordentliche Wundversorgung dabei habt (Pflaster, Desinfektion, Salbe). Denkt an eure Medikamente, wenn ihr regelmässig welche nehmen müsst. Vergesst den Sonnenschutz nicht (Sonnencreme, Sonnenhut).

Das Festival ist auf dem platten Land. Die medizinische Versorgung ist auch für die hier lebende Bevölkerung nicht gerade üppig gesät, das nächste Krankenhaus ist 25 km entfernt.

Wenn ihr im Vorfeld ein gesundheitliches Problem bemerkt, dann klärt das zuhause ab. Bitte verstopft nicht unser DRK Zelt mit Banalitäten wie Pflaster- oder Aspirin-Mangel. Bringt solche Dinge selber mit für euch und eure Freunde.

Graffiti- und Tagfreie Zonen

Fusion ist ein 100% werbefreies Festival! Dies soll auch für alle gelten, die bei jeder sich bietenden Gelegenheit narzisstisch ihr Logo im öffentlichen Raum präsentieren müssen.

Dummheit, Ignoranz und Profilierungsgeilheit haben in vergangenen Jahren zu immensen Schäden geführt. Dixies und Toilettencontainer, Duschen und Zelte sind von uns gemietet.Die Reinigung von Tags und Schmiereien mussten wir im Nachhinein teuer bezahlen. Dies hat uns, die Betroffenen und viele Fusionist_innen frustriert und ziemlich abgetörnt.

Das Festivalgelände bietet so manche Orte für Street Art in seinen verschiedensten kreativen Formen. Andere Orte auf dem Gelände sind aber tabu und haben unverändert zu bleiben!

Wir werden in diesem Jahr wieder graffiti- und tagfreien Zonen mit einem eindeutig zu verstehenden Piktogramm kennzeichnen. Wer diese Regelung nicht respektiert, fliegt raus und wird für den Schaden belangt. In den letzten Jahren hat sich bereits gezeigt, dass Respekt lernbar ist.

Haftung

Ihr betretet das Festival auf eigene Gefahr. Wir haften nicht für Sachschäden, die z.B. im Rahmen einer künstlerischen Darbietung entstehen.

Kinder und Jugendliche

Alle Plan:et C Veranstaltungen sind ab 18 Jahren.

Müll

Festivals produzieren Müll - bitte verlasst euren Campingbereich wie ihr ihn vorgefunden habt. Die Beseitigung eures Mülls verursacht bei unseren Helfer:innen nach dem Festival nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch bei uns teilweise nur Kopfschütteln. Deshalb benutzt bitte Taschenaschenbecher, die ihr an den Bars oder an den Infopoints kriegen könnt.

Bitte nutzt für eure Hausratentsorgung (alte Couchen o.ä.) einen anderen Ort als unser Gelände. Konfetti hat in der Natur ebenfalls nichts zu suchen und ist richtig ätzend beim Aufräumen. Bitte achtet auch darauf, dass ihr sämtliche Heringe und sonstiges Metall, welches ihr im Boden versenkt habt, wieder entfernt und mitnehmt. Die Campingflächen sind Futterwiesen, die auch gemäht werden müssen. Vergessene Heringe bringen den Bauern echt schlecht drauf.

Nazis

National gesinntes Gesindel und ewig Gestrige jeglicher Couleur haben keinen Zutritt und müssen draussen bleiben. Damit dies auch durchgesetzt wird, fordern wir euch auf, die Augen und Ohren offen zu halten und gemeinsam dafür zu sorgen, dass alle, die eindeutig! als solche erkannt werden, nicht weiter unerkannt mitfeiern können, sondern kompromisslos raus fliegen. Dafür haben wir eine durchsetzungsfähige Security, an die ihr euch bei Bedarf wenden könnt.

Parkplatz

Alle die nicht in ihrem Auto schlafen, bitten wir die Parkplätze zu nutzen. Die Parkplätze sind in laufnähe und kostenlos.

Unschlagbarer Vorteil: niemand kann euch einparken, sondern ihr könnt weg fahren, wann ihr wollt.

Safe Area – Fundbüro

Die Safe Area ist eine Art Garderobe, in der alles, was nicht im Zelt bleiben soll, sicher verwahrt werden kann. Ausserdem werden hier die Fundsachen verwahrt. Auskünfte zu verlorenen Sachen gibt es unter safe@fusion-festival.de .

Shuttle

Auch dieses Jahr wird es wieder Busse geben, die euch von und nach Neustrelitz bringen. Von  vielen Städten aus der ganzen Republik und darüber hinaus werden Busse zum Festival und zurück fahren. Infos findet Ihr unter »Anfahrt« und direkt bei www.bassliner.org

Social Dreckwork

Alle Kulturkosmos Veranstaltungen sind nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewachsen und wir wünschen uns auch keine Megaphon-Propaganda auf Farcebook, TikTok, Insta (A gram of what?) und sonstwas. Wir betreiben dort auch keine Seiten. Alles was da nach Kulturkosmos oder Fusion aussieht, ist von wohlmeinenden Fans produziert worden. Wenn Ihr uns mögt, liked Ihr da nichts.

STOP »Thor Steinar«

»Thor Steinar« ist eine Kleidungsmarke, die aus dem Umfeld der Nazi-Szene produziert und vertrieben wird, die sich völkischer Symbolik mit NS-Bezug bedient und vor allem von Neonazis getragen wird! Alle die solche Klamotten kaufen und anziehen, unterstützen damit direkt Nazis in ihrem Bestreben, ihre Inhalte und Symbole in die Gesellschaft zu tragen. WATCH OUT! Auch auf der Fusion ist das Tragen dieser und ähnlicher Klamotten (Yakuza, Peripetie Rizist, etc) die noch so peinlich codiert völkischen oder deutsch-nationalen Lifestyle transportieren, absolut unerwünscht!

Testkonzept

Im Zuge der Planung für das Fusion-Festival haben wir uns ein mobiles Hochleistungslabor zur PCR-Diagnostik gekauft. Nach der Absage des Fusion Festivals, haben wir basierend auf unser Labor unsere Teststrategie auf das neue Veranstaltungskonzept mit 10.000 Besucher:innen angepasst. Das Testkonzept kannst du hier nachlesen.

Tickets

Alle Plan:et C Veranstaltungen sind ausverkauft. In der Kulturkosmos Ticket:Börse könnt ihr noch Last Minute ein Ticket ergattern. Mehr Infos rund um die Tickets findet ihr hier.

Tiere

Bitte lasst eure Hunde, Katzen, Meerschweine, Goldfische und anderes Getier zu Hause.

Laut behördlicher Anordnung ist das Veranstaltungsgelände wie auch die Verpflegungsstände für Hunde tabu. Mitgebrachte Hunde müssen daher auf dem Campingplatz bleiben. Frei laufende Hunde werden von uns in die umliegenden Tierheime gebracht, auf die Kosten ihrer Besitzer:innen.

Toiletten

Auf den Campingflächen gibt es mehrere Positionen, wo ihr Komposttoiletten und Deluxetoiletten findet. Die Standorte sind im Lageplan eingezeichnet. Die Benutzung ist kostenfrei.

Wasser

Wasserkanister und Wasserflaschen können am Showertower, sowie an weiteren Wasserzapfstellen kostenlos mit Leitungswasser gefüllt werden.

Back to top Arrow